Yogalehrer Ausbildung Nürnberger Land

Ausbildung am Vormittag von Stufe 1 - Stufe 7

Yogalehrer Ausbildung über 500 h

Diese Ganzheitliche Yogalehrer Ausbildung findet ein Mal wöchentlich an einem Mittwochvormittag von 9 - 12.45 Uhr statt und zielt darauf ab, Dich in Kontakt zu bringen mit Deiner wahren Kraft, wie Du durch die Anwendung der universellen Prinzipien des Yoga in deinem täglichen Leben ein langes, gesundes, in allen Bereichen erfüllendes Leben erschaffen kannst und dieses Wissen an andere Menschen weiterzugeben.

 

Die Ausbildung ist in 7 Stufen aufgebaut, baut aufeinander auf und kann von Dir Stufe für Stufe nach Deinen Bedürfnissen und Zielen gebucht werden.

 

Keine Langzeitverpflichtung. Du zahlst nur für jeweils 1 Stufe.

 


Deine Optionen

Yogalehrer Ausbildung Stufe 1 - 7 findet an insgesamt 70 Vormittage über 2 Jahre statt, wobei eine Stufe 10 Abende umfasst. Kein Unterricht während der bayerischen Schulferien.

 

Du selbst wählst, ob Du die Ausbildung über 2 Jahre absolvierst oder über einen kürzeren Zeitraum und nur bis zu einer bestimmten Stufe voranschreitest. Die komplette Ausbildung schließt mit einem Diplom zur YogalehrerIn zum Yogalehrer ab, bei kürzerer Teilnahme erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung.

Termine & Anmeldung

Zur Anmeldung einfach Termin anklicken


Zeiten

Mittwoch 09 - 12.45 Uhr


Ort

Therapiehaus am Reichswald

Stettiner Straße 23, 91207 Lauf an der Pegnitz/Nürnberger Land


Ausbildungsgebühr

Im Preis enthalen  sind Ausbildung, ausführliche Ausbildungsunterlagen pro Ausbildungsstufe.

 

€ 595  pro Stufe zahlbar mit Deiner Anmeldung.

 

Fahrgemeinschaften

Je nachdem wo Du wohnst kannst Du eventuell eine Fahrgemeinschaft mit anderen Schülerinnen / Schülern bilden. Wir bilden eine WhatsApp-Gruppe, so könnt Ihr untereinander kommunizieren.


Teilnahmebedingungen & Anmeldung

 

Anmeldung / Zahlungsmodalitäten

Bitte überweise die € 595 für Stufe 1 mit Deiner Anmeldung auf das Konto Angelika Maria Häbel, Postbank Nürnberg, IBAN DE95 7601 0085 0042 4648 53, BIC PBNKDEFF.  

 

Mit der Anmeldung werden die Vertrags- und Zahlungsbedingungen der Schule anerkannt. Die Anmeldung ist rechtskräftig auch bei Nichterscheinen, zu spätem Erscheinen zum Seminar/zur Ausbildung oder bei vorzeitigem Abbruch gleich aus welchem Grund. Jeder Teilnehmer ist für sein pünktliches Erscheinen und die regelmäßige Teilnahme selbst verantwortlich.

 

Fehlzeiten / Schwangerschaft / Krankheit

Die vollständige und pünktliche Teilnahme an allen Teilen der Ausbildung ist verpflichtend und Voraussetzung für das Zertifikat. Bei Nichtbeachtung der Teilnahmebedingungen besteht des Recht des Ausschlusses von der Ausbildung. In diesem Fall, wie auch bei vorzeitigem Abbruch ganz gleich aus welchem Grunde,  besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Bei Verhinderung  eines Termins durch Krankheit (Nachweis durch Attest eines Arztes) oder Todesfall kann die Ausbildung unter Anrechnung der gezahlten Ausbildungsgebühr zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt bzw. fortgesetzt werden (innerhalb von zwei Jahren, wobei sich die Schule Änderungen in Inhalt, Umfang und Preisangleichung vorbehält) oder in Form eines Gutscheins für Beratungen, Therapie genutzt werden.

Bitte bedenke, dass eine Schwangerschaft oder auch eine Mutterschaft im ersten Lebensjahr des Kindes Dein Zeitgefüge sehr beeinträchtigen kann.

 

Änderungen

Die Schule behält sich das Recht vor, Termine der Ausbildungen in äußerst dringenden Fällen von höherer Gewalt (Krankheit, Krankheit des Dozenten, Todesfall) zu verschieben. 

 

Kündigung

Die Anmeldung ist verbindlich. Das Recht zur Kündigung besteht innerhalb von 2 Wochen nach Anmeldung. Die Kündigung bedarf der Schriftform, maßgeblich ist das Datum des Posteingangs.

 

Verantwortung

Deine Teilnahme an der Ausbildung ist freiwillig und Du trägst die volle Verantwortung für Dich selbst und Deine Handlungen. Die Schule  und die Lehrer sind frei von allen Haftungsansprüchen und der Teilnehmer kommt für verursachte Schäden und durch ihn verursachte Schäden im Seminarhaus selbst auf. Mit der Unterschrift auf dem Anmeldungsformular erklärt der Teilnehmer, dass er körperlich und psychisch gesund und damit in der Lage ist, die Verantwortung zur Teilnahme an der Ausbildung zu tragen. Die Ausbildungen verstehen sich grundsätzlich nicht als Therapie und auch nicht als Ersatz für Therapie. Etwaige Krankheiten,  Einschränkungen, die Einnahme von Psychopharmaka sind vorher mitzuteilen, und es wird erwogen, ob eine Teilnahme sinnvoll ist.

 

Haftung

Die Schule haftet nicht für Körper- und Sachschäden, die von Dritten verursacht wurden. Sie haftet weiterhin nicht für Verlust und Diebstahl mitgebrachter Gegenstände.

 

Kursregeln

Gewaltfreiheit in Sprache und Handlung. Wir pflegen einen respektvollen Umgang miteinander. Während der Ausbildungstage kein Alkohol, keine Drogen, keine Zigaretten. Die Nachtruhe ab 22 Uhr ist im Seminarhaus einzuhalten.

 

Qualitätssicherung

Die Schule behält sich auch das Recht vor, Personen von einem laufenden Seminar auszuschließen, wenn sie den Eindruck hat, dass ein Teilnehmer sich nicht an die Kursregeln hält und durch unangemessenes Verhalten den Unterricht stört. Die Teilnahmegebühr und weitere entstandene Kosten können in diesem Fall nicht erstattet werden.

 

Schlussbestimmung / Inkrafttreten des Vertrages

Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages oder der restlichen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Die Ausbildungsbedingungen wurden sorgfältig durchgelesen; mit deren Inhalt besteht Einverständnis.

 

Die Ausbildungsbedingungen sind auf der Homepage der Schule veröffentlich und jederzeit zugänglich, wurden sorgfältig durchgelesen; mit deren Inhalt besteht Einverständnis.