Vom Ego zum Selbst

In Wahrheit ist das, was wir Ego nennen, ohne Substanz. Ego ist ein Begriff für ein „Ich“, das es in Wahrheit überhaupt nicht gibt.

 

Schauen wir uns die menschliche Anatomie von der Ebene der Wirklichkeit an, dann gibt es ein Selbst, das wir weder greifen, noch sehen, noch mit den Sinnen wahrnehmen können. Das Selbst können wir auch grenzenloses Bewusstsein, Gott, das Tao, Brahman, die Quelle allen Seins, höchste Schöpferkraft nennen. Das universelle Selbst erfährt sich durch und in seiner gesamten, eigenen Schöpfung. Das universelle Selbst ist ohne Anfang und ohne Ende und daher überall, alles durchdringend. Das universelle Selbst ist grenzenlos, es existiert nichts außer ihm.

mehr lesen