Hoer auf, Dich selbst zu sabotieren

Hör auf, Dich selbst zu sabotieren

 

Jedem Menschen wohnt der Impuls des Wachsens inne. Dieser innere Drang ist der Ur-Drang der gesamten Existenz, die sich in einem permanenten Prozess des Werdens und Entfaltens befindet. Dieser Drang ist eine mächtige Energie im Menschen, es ist die Lebenskraft selbst, die danach strebt, immer mehr von sich selbst ins Leben zu gebären.

 

 

 

Wie kommt es nun, dass manche Menschen ganz bewusst danach streben, zu wachsen, während andere lieber auf dem Sofa sitzen und keine anderen Ambitionen haben als essen, schlafen, trinken, Geld verdienen (müssen), shoppen, ausgehen, fernsehen, Sex? Also ein mittelmäßiges, durchschnittliches Leben, das dem gesellschaftlichen, konditionierten Mainstream folgt?

 

 

 

Die Frage lässt sich sehr anschaulich mit einer Metapher beantworten: Stell dir einen Raum vor mit dicken, schweren, dichten Vorhängen vor den Fenstern. Wenn du dich in diesem Raum befindest, wie gut kannst du die Helligkeit der Sonne sehen? Nun stell dir den gleichen Raum mit dünnen, leichten Vorhängen vor den Fenstern vor. Wie gut kannst du die Helligkeit der Sonne sehen? Und nun stell dir den Raum ohne Vorhänge vor den Fenstern vor. Wie gut kannst du jetzt die Helligkeit der Sonne sehen und sogar spüren?

 

 

 

Je näher wir in Kontakt sind mit unserem Selbst, desto mehr werden wir den natürlichen Drang in uns spüren, zu wachsen. Aber wohin wachsen? In welche Richtung?

 

 

 

Unserem Wachstum eine Richtung geben

 

 

 

Um uns nicht zu verzetteln müssen wir uns die Frage stellen: Was macht für mich, für mein Leben wirklich Sinn? Welchen Sinn möchte ich meinem Leben geben? Wofür lohnt es sich wirklich zu leben? Wofür bin ich bereit, auch ganz viel Mühe und Anstrengung auf mich nehmen?

 

 

 

Hör auf, Dich selbst zu sabotieren

 

 

 

Nehmen wir an, jemand weiß, was für ihn Sinn macht, er macht sich auf den Weg. Er hat ganz gute Vorsätze, er freut sich, er beginnt zum Beispiel eine neue Weiterbildung oder eine neue Ausbildung. Und dann, kaum begonnen, bricht er diese Ausbildung wieder ab. Was geschieht jetzt?

 

 

 

Unbewusste Reaktionen, Glaubenssätze, Konditionierungen kommen aus dem Unterbewusstsein hervor und werden so stark, dass der Mensch, der gerade noch voll entschlossen war, seinen neuen Weg zu gehen, alles abbricht und die Schotten dicht macht. Diese Sabotagemuster können sich ausdrücken in Form von Ängsten, körperlichen Symptomen, Aggression, wie-im-Nebel-Stehen, massive Abwehr, Konzentrationsstörungen und vieles mehr.

 

 

 

Konflikt zwischen Bewusstem und Unbewusstem

 

 

 

Es handelt sich um einen massiven inneren Konflikt, der sich jetzt zeigt. Sind die Gardinen vor den Fenstern dünn, um diese Metapher zu verwenden, dann wird der Betroffene Verantwortung für sich übernehmen, sich therapeutische Hilfe suchen und diesen inneren Konflikt auflösen. Sind die Gardinen dick, dann wird der Betroffene die Ursache „bei den Anderen und der Welt da draußen“ suchen,  auf der Stelle treten und schlimmstenfalls sein Leben vergeuden mit allen möglichen Aktivitäten ohne jemals anzukommen.

 

 

 

Glück & Erfüllung erschaffen

 

 

 

Wenn wir ein glückliches, erfülltes Leben erfahren wollen, dann müssen wir uns also zuerst der Sinnfrage zuwenden und sie für uns selbst beantworten. Dann müssen wir Verantwortung für uns selbst übernehmen, und wir müssen die wundervollen  Möglichkeiten nutzen, wie beispielsweise die Klopfmethode EFT Emotional Freedom Techniques, mit der ich so erfolgreich Menschen und mir selbst immer wieder helfe, um innere Knoten und Selbstsabotage Muster aufzulösen. Das ist der Weg der Eigenverantwortung in ein freies Leben.

 

 

 

Wir alle haben nur dieses eine Leben. Es ist verdammt kurz. Es ist kostbar.